e-mail an: info@1jcb.de
aktualisiert:
Besucher auf der Homepage des 1. Judoclub Bürstadt
seit dem 01. Mai 2009
121373
Datenschutzerklärung Mobil auf:    m.1jcb.de Zum Forum ►
Bezirksliga Süd- und Westhessen     [24. November 2018]

Kampfgemeinschaft Bürstadt-Rimbach 2 belegt den 1. Platz in der zusammengelegten Bezirksliga Süd- und Westhessen!

Schwalbach, 24.11.2018: Die zusammengelegte Bezirksliga Süd- und Westhessen war mit nur drei startenden Mannschaften erneut zahlenmäßig eher schwach besetzt. Doch die drei angetretenen Mannschaften hatten es umso mehr in sich. Die TG Schwalbach, der JT Lahntal und die KG Bürstadt-Rimbach waren in der kämpferischen Qualität gleichwertig auf Augenhöhe.

So verlor die KG Bürstadt-Rimbach ihren ersten Kampf knapp mit 2 : 3 Punkten gegen die TG Schwalbach, erfolgreich aus Sicht unserer KG waren in der -90 kg Gewichtsklasse Tim Müller mit einem Sieg durch Festhaltegriff und Peter Blatt in der +90 kg nach oben hin offenen Gewichtsklasse gegen einen weitaus schwereren Gegner mit spektakulärem Tani-Otoshi. Mirco Schwarzwälder -66 kg, Tobias Schmidt -73 kg und Michael Radig -81 kg mussten ihre Kämpfe jeweils knapp verloren geben.

Im zweiten Kampf des Tages schlug der JT Lahntal die Jungs von TG Schwalbach deutlich.

Somit war man um die Stärke von JT Lahntal rechtzeitig gewarnt! Voll konzentriert konnte unsere 2. Mannschaft die gestellte Aufgabe mit Bravour lösen und gewannen überraschend hoch aber völlig verdient mit 4 : 1 Punkten. Bis 66 kg gewann Mirko Schwarzwälder mit zwei Wazari für Tai-Otoshi und De-Ashi-Barai, bis 73 kg gewann Tobias Schmidt durch einen schönen Konter, bis 90 kg gewann erneut Tim Müller mit Haltegriff und +90 kg siegte Judo-Urgestein Peter Blatt gleich beim ersten Angriff mit Ko-Uchi-Gari. Lediglich -81 kg musste Keanu Bozoghlian gegen einen sehr starken Gegner die einzige Niederlage dieser Begegnung aus Sicht der Kampfgemeinschaft Bürstadt-Rimbach quittieren.

Die Situation war nun so, dass jede der drei Mannschaften jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto hatte. Durch die Beste Unterbewertung stand jedoch unsere KG, bestehend aus “alten-erfahrenen“ sowie aus „jungen-ergeizigen“ Kämpfern, schnell als Gesamtsieger fest. Den mit der Meisterschaft verbundenen Aufstieg in die Landesliga, lehnte unsere KG sehr zur Freude der zweitplatzierten TG Schwalbach, ab. Dadurch könne man sich im nächsten Jahr voll auf die Mission Oberligameister mit der 1. Mannschaft zu werden konzentrieren. Man habe in 2019 viel vor, so Trainer Lothar Kilian mit einem Augenzwinkern!

Highslide JS
Stolzer Judo Bezirksligameister Süd-Westhessen KG Bürstadt-Rimbach 2!
Stolzer Judo Bezirksligameister Süd-Westhessen KG Bürstadt-Rimbach 2!
Mirco Ohl qualifiziert sich für die Deutschen Judo-Meisterschaften!     [25. November 2018]

Bad Ems, 25.11.2018: Bei den Südwestdeutschen Judo-Meisterschaften der Männer und Frauen in Bad Ems traten für den 1. Judo-Club Bürstadt Marc Milano in der -90 kg und Mirco Ohl in der -100 kg Gewichtsklasse an.

Für den sehbehinderten Marc Milano lief zunächst alles nach Plan und er gewann seinen ersten Kampf der Südwestdeutschen mit zwei Wazari-Wertungen für eine schöne Uchi-Mata- und  eine O-Soto-Gari-Technik. Jedoch musste er danach zwei knappe Niederlagen gegen ebenfalls sehr starke Gegner einstecken und schied damit aus dem Wettbewerb vorzeitig aus.

Mirco Ohl siegte ebenfalls im ersten Kampf. Dies gelang ihm sogar mit dem vollen Punkt Ippon für eine starke Soto-Maki-Komi-Technik. Seinen zweiten Kampf musste Mirco aufgrund einer Verletzung vorzeitig abbrechen und  konnte danach den noch ausstehenden Kampf ebenfalls nicht mehr antreten. Dennoch reichte der eine Sieg zum 3. Platz in dieser Gewichtsklasse und zur Qualifikation zur Deutschen Judo-Einzelmeisterschaft.

Der 1. Judo-Club Bürstadt und Erfolgstrainerin Nadine Müller freuen sich mit ihren beiden Athleten Mirco Ohl und Ian Störmer, die bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Januar in Stuttgart hoffentlich kräftig mitmischen werden! Ian Störmer hatte die Qualifikation bereits über den 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften im Oktober dieses Jahres geschafft. Mirco Ohl wünschen alle Freunde und Vereinskameraden des 1. JCB gute Besserung!

Highslide JS
Zweiter Qualifikant vom 1. Judo-Club Bürstadt neben Ian Störmer für die Deutschen-Judo-Einzelmeisterschaften im Januar 2019 in Stuttgart Mirco Ohl!
Highslide JS
Links: Mirco Ohl qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften, daneben Marc Milano und Erfolgstrainerin Nadine Müller vom 1. JCB! Rechts: Befreundete Judoka der Oberliga-Kampfgemeinschaft Jannik Zettel, Thorben Sedlmair und liegend Tim Kaltschmidt
Zweiter Qualifikant vom 1. Judo-Club Bürstadt neben Ian Störmer für die Deutschen-Judo-Einzelmeisterschaften im Januar 2019 in Stuttgart Mirco Ohl!
Links: Mirco Ohl qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften, daneben Marc Milano und Erfolgstrainerin Nadine Müller vom 1. JCB! Rechts: Befreundete Judoka der Oberliga-Kampfgemeinschaft Jannik Zettel, Thorben Sedlmair und liegend Tim Kaltschmidt
Kampfsport Workshop des 1. JCB feiert 25 Jubiläum     [17. November 2018]

Mit der 25. Auflage des in der Szene beliebten Kampfsport Workshops feierte der 1. Judo-Club Bürstadt am 17.11.2018 ein sportliches Jubiläum.

Der erstmals 2005 ausgerichtete Lehrgang wird seit seiner sechsten Auflage 2009 unter dem Vereinswappen des 1. JCB ausgetragen. Lehrgangsgründer Klaus Schmidt unterrichtet seit dieser Zeit Selbstverteidigung im Verein, wobei er von seinem ursprünglichen Stil Jiu-jitsu zum heute unterrichteten Stil Modern Arnis wechselte.

Was 2005 aus einer spontanen Laune heraus als vereinsinterner Austausch differierender Kampfsportstile begann hat sich bis 2018 als feste Größe in der Kampfsportszene im Großraum Rhein/Neckar etabliert. Grundidee des Kampfsport Workshops ist dabei nach wie vor die interdisziplinäre Ausrichtung der Veranstaltung. „Auch wenn wir unterschiedliche Stilrichtungen von Kampfsport, Kampfkunst und Selbstverteidigung trainieren, können wir doch alle voneinander lernen“ kommentiert Klaus Schmidt sein erfolgreiches Konzept. Ganz im Sinne dieser Idee ist es dem Organisator gelungen, bis zum Workshop am 17.11.18  in Summe 22 unterschiedlichen Kampfsportarten in seinem Lehrgangskonzept eine Plattform zu bieten. Die übergeordneten Stilrichtungen reichen dabei von traditionellen SV-Künsten wie beispielsweise Jiu-jitsu und Kung Fu über diverse philippinische Stile wie z.B. Arnis und Kali bis hin zum Bodenkampf im Sinne von Grappling oder Luta Livre. Darüber hinaus ergaben sich Lehrgänge mit  diversen Kampfstilen wie beispielsweise Capoeira oder Trimigno System Paranza Corta die sich nicht in die vorgenannten Hauptgruppen einordnen lassen. Die erfolgreiche Vereinigung der differierenden Künste in dieser Form ist dabei im Wesentlichen dem zwanglosen, konkurrenzfreien Denken des Veranstalters geschuldet. „Alle Trainer die beim Workshop bislang unterrichtet haben habe ich zuvor in anderen Dojos oder bei diversen Sportveranstaltungen kennengelernt. Da ich der Meinung bin, dass ich von ihnen etwas lernen kann, habe ich sie gefragt, ob sie sich vorstellen könnten in meinem Lehrgangskonzept mitzuwirken“, erklärt der Veranstalter sein Erfolgsgeheimnis.

Der Erfolg der Veranstaltung lässt sich neben der sportlichen Qualität der Referenten insbesondere in der fortlaufend wachsenden Community messen die dem Lehrgangsgeschehen mit Interesse folgt. Wichtige Basis dieses Netzwerkes stellen dabei rund 40 Sportler dar die mit ihrer regelmäßigen  Teilnahme am Workshop das solide Fundament der Veranstaltungsreihe bilden. „Ihnen allen gilt mein besonderer Dank für ihre treue Unterstützung“ freut sich der Modern Arnis Trainer des 1. Judo-Club Bürstadt über die erzielten Erfolge. „Die Termine für die kommenden Kampfsport Workshops und dem damit verbundenen Widersehen in 2019 sind bereits gesetzt“.

Neue Schwarzgurt-Träger beim 1. JCB     [28. November 2018]

Florian Siegler und Tim Graf sind die neuen DAN-Träger beim 1. JCB!

Bürstadt, November 2018: Florian Siegler und Tim Graf stellten ihre technischen Fähigkeiten während der Schwarzgurtprüfung unter Beweis und bestehen diese unter den Augen der Prüfer mit Bravour.

Mit der bestandenen Meister-Prüfung zum 1. DAN sind die beiden bürstädter Athleten berechtigt den schwarzen Gürtel im Judosport zu tragen. Der schwarze Gurt ist auch eine Verpflichtung für die noch jungen DAN-Träger, die nun als Vorbild für jüngere Judoka-Generationen stehen. Wie jeder Judoka sollte insbesondere auch der DAN-Träger die Judowerte - Bescheidenheit, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Mut, Respekt, Selbstbeherrschung, Wertschätzung und Freundschaft - leben und mit gutem Beispiel voran gehen.

Die Vorbereitung und das Selbststudium der beiden wurde vor etwa zwei Jahren begonnen. Unterstützung gab es von den Trainern und den anderen DAN-Trägern des Vereins. Trainiert wurde an mehreren Trainingseinheiten pro Woche in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule und im Dojo der Alten Schillerschule Bürstadt.

Mit seinen beiden neuen DAN-Trägern freut sich der 1. Judo-Club Bürstadt und gratuliert ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

Highslide JS
Florian Siegler (links) und Tim Graf (rechts) vom 1. Judo-Club Bürstadt sind nun stolze Schwarzgurtträger des Vereins!
Highslide JS
Gemeinsames Gruppenfoto aller Prüfer und Prüflinge der diesjährigen Schwarzgurtprüfung in Hessen! Erfolgreich vom 1. JCB Florian Siegler und Tim Graf!
Florian Siegler (links) und Tim Graf (rechts) vom 1. Judo-Club Bürstadt sind nun stolze Schwarzgurtträger des Vereins!
Gemeinsames Gruppenfoto aller Prüfer und Prüflinge der diesjährigen Schwarzgurtprüfung in Hessen! Erfolgreich vom 1. JCB Florian Siegler und Tim Graf!
WM der Sehbehinderten in Portugal     [16.-18. November 2018]

Bürstädter Judoka Marc Milano bei der WM der Sehbehinderten in Portugal!

Odivelas (Portugal), 16.-18.11.2018: Für Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt gab es am 2. Tag der Weltmeisterschaften der blinden und sehgeschädigten Judoka leider keine Medaille. In der Gewichtsklasse -90 kg kämpfte er nach seiner Auftaktniederlage in der Trostrunde weiter und verlor hier gegen den Chinesen Yanchen. Damit schied Marc ohne Platzierung bei dieser Weltmeisterschaft aus. Dennoch gratulieren ihm zur Teilnahme bei dieser WM seine Freunde des 1. JC-Bürstadt!

Marc belegt aktuell den 17. Platz der IBSA Weltrangliste und ist damit der beste Deutsche in der Gewichtsklasse bis 90 kg. Beim World-Cup in Atyrau (Kasachstan) belegte Milano zuletzt den 5. Platz mit dem großen Ziel sich für die Paralympics in Tokio im Jahr 2020 zu qualifizieren.

Highslide JS
Archivbild: Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt hier erfolgreich beim Winzerpokal, mischte auch bei der WM der sehbehinderten Judoka in Portugal mit!
Highslide JS
Archivbild: Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt hier erfolgreich beim Winzerpokal, mischte auch bei der WM der sehbehinderten Judoka in Portugal mit!
Archivbild: Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt hier erfolgreich beim Winzerpokal, mischte auch bei der WM der sehbehinderten Judoka in Portugal mit!
Highslide JS
Archivbild: Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt hier erfolgreich beim Winzerpokal, mischte auch bei der WM der sehbehinderten Judoka in Portugal mit!
DJB-Ranglistenturnier U20 in Mannheim     [10. November 2018]

Platz 1 für Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt!

Mannheim, 10.11.2018: Beim Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier der Männer U20, eines der Ranglistenturniere des Deutschen Judobundes (DJB), belegte Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt mit fünf Siegen gegen leistungsstarke Konkurrenz den 1. Platz.

Das Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier in Mannheim ist eines der Turniere, die aus Sicht des DJB unter anderen relevant sind, als Grundlage für die Nominierungen zu Wettkampf- und Trainingsmaßnahmen sowie zu den Wettkampfhöhepunkten Europa- und Weltmeisterschaften zu dienen.

Ian war bereits nach seinem 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften für das “Wettkampf plus Trainingscamp“ vom 23.-29.11. mit dem Deutschen Judo-Bund in Polen nominiert worden.

In diesen Wettbewerb heute startete Ian in der Gewichtsklasse bis 66 kg ebenfalls nach Maß.

Zunächst besiegte er Jason Wolfer (WÜ) und Rico Buchwalter (BB) jeweils mit einer Abtaucher-Technik, danach Tristan Kuhlmann (BY) im Kampf um den Einzug ins Halbfinale mit Wazari für einen Ko-Uchi-Gari.

Im Halbfinale traf Ian Störmer auf Jonas Mollet (BA). Ian ging sofort den Kampf mit Vollgas an und holte bereits nach 20 Sekunden einen Wazari für einen Morote-Seoi-Nage. Nach einer Übergang Stand-Boden-Technik wurde Ian zunächst ein weiterer Wazari zugesprochen der jedoch nach Kampfrichterdiskussion wieder aberkannt wurde. Der Kampf ging sehr aktiv weiter ehe Ian mit einer erneuten Abtauchtechnik den Sieg für sich verbuchen konnte. „Das war eine sehr starke Leistung und ein super Kampfverhalten“ kommentierte Trainerin Nadine Müller nach dem Kampf.

Im Finale wartete mit Severin Edmeier (BY) erneut ein sehr starker Gegner auf Ian. Nach etwas verkrampften Start musste Ian dann auch die erste Wazari-Wertung gegen sich hinnehmen. Doch dann wachte der Bürstädter buchstäblich auf und kam immer besser in den Kampf hinein und gleichte das Punktekonto mit seiner Spezialtechnik dem Abtaucher aus. Danach eroberte der Bürstädter mehr und mehr die Griffdominanz und das führte zur zweiten Wazari-Wertung durch einen schönen O-Soto-Gari. Damit war Ian verdient der Gewinner des DJB-Ranglistenturnieres von Mannheim.

Stimme der Trainerin Nadine Müller nach dem Wettkampf: „Ian zeigte heute eine sehr gute kämpferische Leistung und steigerte sich von Kampf zu Kampf. Er hat an diesem Turniertag nur eine einzige Gegenwertung zugelassen und das auch erst im Finale. Das zeigt seine derzeitige Verfassung!“ Für die Nominierung und die Teilnahme am “Wettkampf plus Trainingscamp“ in Polen mit dem DJB gratulieren Ian alle Vereinsmitglieder des 1. JC-Bürstadt und wünschen ihm dabei viel Erfolg!!

Highslide JS
Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt gewinnt Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier in Mannheim!
Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt gewinnt Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier in Mannheim!
Highslide JS
Stolzer Gewinner des DJB-Ranglistenturnieres von Mannheim: Ian Störmer vom 1.JC-Bürstadt!
Stolzer Gewinner des DJB-Ranglistenturnieres von Mannheim:    Ian Störmer vom 1.JC-Bürstadt!
N A C H R U F   auf   Hans-Dieter Schöllhorn     [27. Oktober 2018]

N A C H R U F

Wir nehmen Abschied von

Hans-Dieter Schöllhorn

Dr. Hans-Dieter Schöllhorn war 23 Jahre Mitglied in unserem Verein.
Von 2004 bis 2007 führte er den 1. JCB als
1. Vorsitzender überaus erfolgreich.
Wir verlieren mit ihm nicht nur ein hochgeschätztes Vereinsmitglied, sondern auch einen
lieben Freund und Gönner.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen trauernden Angehörigen und Freunden.

Der 1. Judo-Club Bürstadt

Vorstandschaft und Mitglieder






Deutschen-Pokalmeisterschaft     [20.-21. Oktober 2018]

Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt belegt Platz 2 und qualifiziert sich für die Deutsche Judo-Meisterschaft!

Kirchberg an der Murr, 20.-21.10.2018: Ian Störmer und Marc Milano sowie Trainerin Nadine Müller reisten vergangenes Wochenende ins baden-württembergische Kirchberg an der Murr um erfolgreich bei der hochklassig besetzten Deutschen Pokalmeisterschaft teilzunehmen.

Dem sehr gut aufgelegten Ian Störmer gelang dies in der Gewichtsklasse bis 66 kg hervorragend. Er gewann nacheinander gegen Felix Fritz (Berlin), Dimitrios Tsanidis (Ingolstadt), Nico Berkenkopf (Olsberg) und gegen Thilo Koch (Leipzig). Im Finale bekam Ian nicht seinen optimalen Griff gegen Kai Klein (Heubach) und war dadurch zur Verteidigung gezwungen. Nach einer kleinen Unaufmerksamkeit gelang dem Gegner ein Abtaucher für den es eine Wazari-Wertung gab. Durch diesen Rückstand musste Ian alles auf eine Karte setzen und in der verbleibenden Zeit attackieren. Leider lief er damit in eine zweite gute Aktion (Tai-O-Toshi) des Gegners zum Ippon und Kampfverlust hinein.

Ian beendete den Tag mit einem super-guten 2. Platz auf der Deutschen-Pokalmeisterschaft und qualifizierte sich damit zur Deutschen Judo-Einzelmeisterschaft im Januar in Stuttgart.

Ebenfalls für den 1. JCB kämpfte in der Gewichtsklasse bis 90 kg der sehbehinderte Judo-Athlet Marc Milano. Milano verlor seinen ersten Kampf gegen Richard Fiedler (Leipzig) durch Bestrafungen. Im zweiten Kampf gegen Martin Schneider musste Milano einen Ippon gegen sich durch Ura-Nage hinnehmen und schied damit aus dem laufenden Wettbewerb unglücklich aus.

Trainerin Nadine Müller war mit dem Einsatz und der Leistung ihrer beiden Schützlinge zufrieden und freute sich natürlich über die geschaffte Qualifikation Ians zur Deutschen-Judo-Einzelmeisterschaft besonders!

Highslide JS
Ein glücklicher Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt der mit dem 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geschafft hat!
Highslide JS
Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt schaffte den 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften und damit die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2019 in Stuttgart!
Ein glücklicher Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt der mit dem 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften geschafft hat!
Ian Störmer vom 1. Judo-Club Bürstadt schaffte den 2. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften und damit die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften 2019 in Stuttgart!
Katana-Turnier für Judoka vom 1. JCB ein voller Erfolg!     [20.-21. Oktober 2018]

Bürstadt, Sporthalle EKS, 20.-21.10.2018: Das Katana-Turnier, ausgerichtet durch den Samurai Bürstadt, wurde für die Athletinnen und Athleten des 1. Judo-Club Bürstadts zum vollen Erfolg.

Am Samstag kämpften in der Altersklasse U11 sehr erfolgreich: Max Becker (3. Platz bis 32,5 kg), Ayman Benazzouz (2. Platz bis 37,5 kg) und Dimitar Atanassov (2. Platz bis 34,5 kg).

In der Altersklasse U15 kämpften für den 1. JCB Alireza Taheri (4. Platz – bis 46 kg) und Gregor Vogel (ohne Platzierung bis 50 kg).

In der U18 holte sich Mohamed Asuev in der Gewichtsklasse bis 60 kg mit zwei schönen Siegen den 1. Platz. Ebenfalls in der U18 startete Anja Schneider in der Gewichtsklasse bis 48 kg und gewann dort kampflos den 1. Platz. Ihre beiden Freundschaftskämpfe bis 57 kg gewann sie  souverän.

Trainer Klemens Timm war sehr zufrieden: “Es haben sich alle gut aufgewärmt, gut gekämpft und alles gegeben!“

Tags darauf am Sonntag, hatte es sich Trainerin Nadine Müller zum Ziel gesetzt, ihrem Trainerkollegen Klemens Timm, in Punkto Erfolge, in den Altersklassen U13, U21 und im Männerbereich, es gleich zu tun. Es sollte gelingen!

Katharina Keltjens holte sich in der U13 in der Gewichtsklasse bis 33 kg den sehr guten 2. Platz. Florian Ruckteschler mit zwei klaren Siegen bis 31 kg gar den klasse 1. Platz und Anton Krahn in der Gewichtsklasse bis 43 kg den guten 3. Platz. Tayfun Cifci blieb diesmal noch ohne zählbaren Erfolg.

In der Altersklasse U21 gewann Ian Störmer bis 66 kg alle seine drei Kämpfe souverän und belegte am Ende verdient den 1. Platz.

Bei den Männern startete Michael Radig für den 1. JCB bis 81 kg. Radig gewann ebenfalls 3 Kämpfe was am Ende auch für ihn den 1. Platz bedeutete.

Bei der Katana-Turnier-Pokalwertung am Sonntag holte der 1. Judo-Club Bürstadt den 3. Platz im Gesamtklassement unter allen teilnehmenden Vereinen.

Trainerin Nadine Müller lobte das engagierte Auftreten ihrer Athletin und Athleten und zeigte sich zufrieden mit dem erfolgreichen Abschneiden über alle Altersgruppen hinweg.

Highslide JS
Katharina Keltjens, Anton Krahn und Florian Ruckteschler - erfolgreiche Judoka des 1. JCB beim Sonntag-Teil des Katana-Turnier in Bürstadt!
Highslide JS
Die erfolgreichen Athletinnen und Athleten des 1.JCB beim Samstag-Teil des Katana-Turniers (links Trainer Klemens Timm)!
Katharina Keltjens, Anton Krahn und Florian Ruckteschler - erfolgreiche Judoka des 1. JCB beim Sonntag-Teil des Katana- Turnier in Bürstadt!
Die erfolgreichen Athletinnen und Athleten des 1.JCB beim Samstag-Teil des Katana-Turniers (links Trainer Klemens Timm)!
Links Michael Radig und rechts Ian Störmer (U21) beide vom 1. Judo-Club Bürstadt mit Platz 1 beim Sonntag-Teil des Katana-Turnier!
Zwei Podestplätze für Bürstädter Männer bei der Hessischen-Judo-Einzelmeisterschaft!     [30. September 2018]

Geisenheim, 30.09.2018: Bei den Hessischen-Judo-Einzelmeisterschaften in Geisenheim erkämpften sich vom 1. Judo-Club Bürstadt Marc Milano bis -90 kg den 2. Platz sowie Florian Siegler in der Gewichtsklasse bis -100 kg den 3. Platz.

Michael Radig (-81 kg), Soufian Idrissi (-66 kg) sowie Mohammed Assuev (-60 kg) ebenfalls vom 1. JCB kämpfend, konnten diesmal keinen der vorderen Plätze erreichen.

Erfolgreichster Kämpfer an dem Tag aus Bürstädter Sicht war Marc Milano der sich mit seiner Sehbehinderung zwei Siege, bei nur einer knappen Niederlage gegen uneingeschränkt-sehende Gegnerschaft erkämpfte, und sich damit in starker Form präsentierte.

Auch Florian Siegler zeigte in der zweithöchsten Gewichtsklasse bis -100 kg seine gute Form und erreichte am Ende den 3. Platz auf dem Siegerpodest.

Trainerin Nadine Müller war mit den Leistungen und der Einsatzbereitschaft ihrer Athleten im Großen und Ganzen zufrieden, konnte aber dennoch Potenziale entdecken, die in den kommenden Trainingseinheiten weiter bearbeitet und verbessert werden.

Highslide JS
Bürstädter Athleten mit Trainerin Nadine Müller vom 1.Judo-Club bei den Hessischen-Judo-Einzelmeisterschaften! (Rechts stehend Florian Siegler (Platz 3), links daneben Marc Milano (Platz 2) in der Mitte Trainerin Nadine Müller, links stehend Mohammed Assuev, vorne links Soufian Idrissi und rechts vorne Michael Radig!)
Bürstädter Athleten mit Trainerin Nadine Müller vom 1.Judo-Club bei den Hessischen-Judo-Einzel- meisterschaften! (Rechts stehend Florian Siegler (Platz 3), links daneben Marc Milano (Platz 2) in der Mitte Trainerin Nadine Müller, links stehend Mohammed Assuev, vorne links Soufian Idrissi und rechts vorne Michael Radig!)
World-Cup in Kasachstan     [09.-10. September 2018]

Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt holt 5. Platz !

Atyrau in Kasachstan, 09.-10. September 2018: Am vergangenen Wochenende begann die Qualifikation für die Paralympics in Tokio im Jahr 2020. Der sehbehinderte Judoka Marc Milano vom 1. Judo-Club Bürstadt ist nach langer Verletzungspause nun beim IBSA World-Cup in Atyrau (Kasachstan) wieder in das internationale Wettkampfgeschehen eingestiegen.

In der Woche davor war Milano noch mit der Bürstädter Mannschaft beim Winzerpokal erfolgreich und machte sich dann sogleich auf den Weg zum World-Cup nach Kasachstan.

Marc belegt aktuell den 17. Platz der IBSA Weltrangliste und ist damit der beste Deutsche in der Gewichtsklasse bis 90 kg.

In dieser Gewichtsklasse kämpfte Milano sodann auch beim World-Cup und konnte nach einem Freilos und zwei deutlichen Siegen, bei nur einer knappen Niederlage, im kleinen Finale um Platz 3 kämpfen.

Im ersten Kampf bezwang Milano den Italiener Teodori bereits nach 43 Sekunden mit Ippon. Im zweiten Kampf gegen den Franzosen Latchoumanaya verlor Marc nach voller Kampfzeit durch Wazari. Die dritte Begegnung gewann Milano durch ein Freilos. Im vierten Kampf gewann Marc gegen Ties aus den USA nach nur 28 Sekunden mit Ippon. Im kleinen Finale um Platz 3 verlor Marc nach ausgeglichenem Kampf im Golden Score nach 5:22 Minuten durch Wazari gegen den Russen Kurbanov denkbar knapp.

Dennoch war das Resultat mit Platz 5 bei einem derart qualitativ hochklassigen Teilnehmerfeld und der vorangegangen langen Verletzungspause für Marc Milano ein gutes Ergebnis.

Für sein großes Ziel Paralympics in Tokio 2020 muss Marc noch einige Punkte sammeln. Sein direkter Konkurrent ist Mannschaftskamerad Daniel Doral der auch aus Hessen stammt und in Atyrau ebenfalls den geteilten 5. Platz belegte. Es bleibt spannend!

Marc wird weiterhin hart trainieren und alles daran setzen die Qualifikation zu erreichen.

Highslide JS
Marc Milano vom 1. JCB holt beim World-Cup in Kasachstan den guten 5. Platz, sein Ziel ist die Qualifikation für die Paralympics in Tokio 2020!
Highslide JS
Marc Milano vom 1. JCB, hier noch beim erfolgreichen Einsatz während des Winzerpokals, ehe es zum World-Cup nach Kasachstan ging!
Marc Milano vom 1. JCB holt beim World-Cup in Kasachstan den guten 5. Platz, sein Ziel ist die Qualifikation für die Paralympics in Tokio 2020!
Marc Milano vom 1. JCB, hier noch beim erfolgreichen Einsatz während des Winzerpokals, ehe es zum World-Cup nach Kasachstan ging!
Winzerpokal in Bensheim     [01. September 2018]

Guter 3. Platz beim Mix-Mannschaftsturnier für das Judoteam-Bergstraße!

Bensheim, 01.09.2018: Zum diesjährigen Winzerfest richtete das Judoteam-Bergstraße, mit Unterstützung der Vereine TV Lorsch, JC Lindenfels und 1. Judo-Club Bürstadt, den 5. Winzerpokal aus.

Obwohl in diesem Jahr nur wenige Mannschaften den Weg nach Bensheim fanden, sahen die Zuschauer viele hochklassige und spannende Kämpfe sowohl bei den Damen als auch bei den Herren der geschlechterübergreifend gemischten Mannschaften. Alle Teilnehmer waren während und nach dem Turnier mit dem reibungslosen Ablauf sehr zufrieden. Unsere Mannschaft erreichte in diesem Jahr den guten 3. Platz im Gesamtklassement.

Nach dem Turnier traf man sich traditionell mit den Gastmannschaften in geselliger Runde auf dem Winzerfest um das schöne Ereignis gemeinsam ausklingen zu lassen.

Highslide JS
Mix-Mannschaft des Judoteam-Bergstraße mit Unterstützung der Vereine TV Lorsch, JC Lindenfels und dem 1. Judo-Club Bürstadt!
Mix-Mannschaft des Judoteam-Bergstraße mit Unterstützung der Vereine TV Lorsch, JC Lindenfels und dem 1. Judo-Club Bürstadt!
Highslide JS
Traditionell geselliges Beisammensein auf dem Bensheimer Winzerfest im Anschluss an den gut organisierten Judo-Winzerpokal!
Highslide JS
Mix-Mannschaft des Judoteam-Bergstraße freute sich am Ende eines schönen Turnieres über Platz 3 im Gesamtklassement!
Traditionell geselliges Beisammensein auf dem Bensheimer Winzerfest im Anschluss an den gut organisierten Judo-Winzerpokal!
Mix-Mannschaft des Judoteam-Bergstraße freute sich am Ende eines schönen Turnieres über Platz 3 im Gesamtklassement!
Zur Fotogalerie >>>
Platz 1 für Florian Ruckteschler beim Open-Air-Judoturnier in Pfungstadt!     [18. August 2018]

Pfungstadt, 18.08.2018: Für den 1. Judo-Club Bürstadt traten beim Turnier unter freiem Himmel Dimitar Atanassov und Florian Ruckteschler an.

Dimitar belegte in einer sehr anspruchsvollen Gruppe mit erheblich älteren und erfahreneren Judoka nach starken Kämpfen dennoch den guten 3. Platz.

Florian besiegte alle seine drei Gegner mit gut einstudierten Techniken und belegte in seiner Gruppe souverän den 1. Platz.

Ihr Freund und schon erfahrenerer Wettkämpfer Rayan Idrissi fungierte bei dem Turnier gar schon als Mattenrichter und unterstützte die beiden zwischen und nach den Wettkämpfen.

Betreuer Frank Ruckteschler war zufrieden und genoss den rundum erfolgreichen Judotag!

Highslide JS
Klasse Erfolge und guter Zusammenhalt für Bürstadts Nachwuchs-Judoka! 1. Platz für Florian Ruckteschler (links), 3. Platz für Dimitar Atanassov (rechts) und guter Freund und Mattenrichter Rayan Idrissi (Mitte)
Klasse Erfolge und guter Zusammenhalt für Bürstadts Nachwuchs-Judoka! 1. Platz für Florian Ruckteschler (links), 3. Platz für Dimitar Atanassov (rechts) und guter Freund und Mattenrichter Rayan Idrissi (Mitte)
Katharina Keltjens und Florian Ruckteschler jetzt mit orange-grünem Judo-Gurt!     [10. August 2018]

Bürstadt, 10.08.2018: Durch eine hervorragende Vorbereitung während der Schulferien mit den beiden Judomeistern Norbert Hannig und Wolfgang Keltjens absolvierten Katharina Keltjens und Florian Ruckteschler ihre Gürtelprüfungen zum orange-grünen Judo-Gurt mit Bravour.

Fiona Hannig war ebenso fit in der Materie, konnte jedoch aufgrund einer Verletzung leider nicht an der Prüfung teilnehmen und wird diese alsbald nachholen.

Die beiden Prüflinge sind beide zudem aktive, sehr erfolgreiche Wettkämpfer. Dies sollte der Gürtelprüfungsvorbereitung durch die bisher absolvierten sehr intensiven Wettkampftrainingseinheiten, sowohl bei der Qualität der Techniken, als auch bei der verkürzten Vorbereitungszeit, sehr zugute kommen.

Mit Klaus-Peter Fritz und Stephan Müller waren zwei sehr erfahrene Judomeister des 1. Judo-Club Bürstadt 1978 e.V. Prüfer an dem Tag. Diese waren mit dem Gesehenen sehr zufrieden und brachten nur wenig Kritik auf hohem Niveau an.

Der 1. Judo-Club gratuliert seinen beiden Nachwuchstalenten zur bestanden Prüfung sehr herzlich!

Highslide JS
Katharina Keltjens und Florian Ruckteschler haben ihre Gürtelprüfung unter den wachsamen Augen der beiden sehr erfahrenen Prüfern Klaus-Peter Fritz (links) und Stephan Müller (rechts) mit Bravour bestanden!
Katharina Keltjens und Florian Ruckteschler haben ihre Gürtelprüfung unter den wachsamen Augen der beiden sehr erfahrenen Prüfern Klaus-Peter Fritz (links) und Stephan Müller (rechts) mit Bravour bestanden!
Canadierrennen vom Wassersportverein Lampertheim     [11. August 2018]

Judoka nehmen mit drei Boote am Canadierrennen vom Wassersportverein Lampertheim teil.

Aus sportlicher Sicht war dies sicherlich eine hervorragende Leistung.  Mit je einem ersten, einem vierten und einem fünften Platz konnte man mehr als zufrieden sein. Die Stimmung war super gut und unsere Boot wurden gemeinsam, lautstark angefeuert. Darüber hinaus konnten wir mit einem Team auch noch einen vierten Platz im Kostümwettbewerb erzielen.

Im nächsten Jahr werden wir sicherlich wieder versuchen unseren ersten Platz zu verteidigen.

Ein großer Dank gilt dem Veranstalter der wiedermal einen tollen Wettkampf und eine tolle Party organisiert hat.

1.Platz - Äppelwoi Express
Mehr Bilder in der Galerie...
4.Platz - Rock me
5.Platz - Hawaii
Marc Milano aus Japan     [10. August 2018]

Marc Milano aus dem Trainingcamp in Japan in Vorbereitung auf die internationalen Wettkämpfe.

„Ich grüße den 1.Judo Club Bürstadt und die KG Bürstadt/Rimbach aus Joetsu, Japan.

Das Training ist sehr anstrengend, besonders, da ich aus einer Verletzung komme und noch nicht richtig fit bin.

Ich denke am Ende dieses Camps werde ich wieder fit sein. ;-)

Bis dahin, Marc“

Highslide JS
Marc mit der Bundestrainerin Carmen Bruckmann, Betreuer und weiteren Mitglieder aus der Nationalmannschaft der Sehbehinderten.
Marc mit der Bundestrainerin Carmen Bruckmann, Betreuer und weiteren Mitglieder aus der Nationalmannschaft der Sehbehinderten.